Atlantik 2

Unsere Position: 16°15" Nord, 33°35" West Noch 1585 sm to go bis Martinique, Etmal: heute 107 sm

Der Wind ist eingeschlafen und so motoren wir seit einer Stunde gen Westen. Die Batterien müssen eh geladen werden. Gestern, gab es wieder Fisch bei uns, Goldmarkrele, auf den Tuna warten wir nich vergeblich. Dafür gab es vorletzte Nacht einen mächtigen Schrei im Achterschiff. Er kam von Katrin. Sie bekam einen Schreck wegen des nächtlichen Besuchers. Ein fliegender Fisch ist nämlich zielgenau ins offene Achterluk geflogen und hat dort mächtig seine Schuppen und seinen Gestank verteilt.
Danach war die Nacht erstmal gelaufen. Ich hatte von all dem nichts mitbekommen und schlief derweil seelenruhig im Vorschiff.

Heute Abend erreichen wir die 25 Prozent Marke, dann haben wir 520 sm geschafft.
Langsam werden wir alle gelassener an Bord.
Die Gewöhnung hat eingesetzt und da kaum wind ist liegt Taras auch relativ ruhig. Die sehr lange Atlantikdünung stört wenig und wir rollen um 10 Grad nach beiden Seiten. Es zieht nun auch der Bordalltag bei uns ein. Julius macht (widerwillig) seine Schulaufgaben, ich koche meist das Mittagessen und Katrin schläft recht viel.
Zum Glück geht es auch ihr gut.

Mit Frank spielen wir Karten und wenn es irgend geht wird der Spinaker gesetzt, vorhin half das aber auch nicht und nun also der Motor. Die Tage sind hier wirklich schön, die Sonne scheint und wir waren vorhin das erste mal alle baden, damit ist die Körperpflege erstmal erledigt. Die Nächte dagegen sind lang und pech schwarz. Es ist 12 h dunkel und der Mond erhellt nur in den letzten Nachtstunden den Himmel. Dafür gibt es Sternschnuppen ohne Ende und Frank meinte da gehen einem ja die Wünsche aus!

Es grüßt euch eure Taras-Crew

PS: Wer für uns Mitteilungen hat, kann uns über das Internet (www.iridium.com)kostenfrei eine SMS senden auf 881631555109