Atlantik 5

Liebe Eltern, Schwestern und Freunde

Wir haben den 24.12.2009, 10 Uhr Bordzeit.
Unsere Position: 13°15 N und 53°10 W
15. Tag auf See, noch 370 sm to go bis Barbados.

Wir wünschen euch allen ein geruhsames Weihnachtsfest, einen Weihnachtsmann mit einem dicken Sack und ein paar erholsame freie Tage.

Unser Fest wird hier an Bord der Taras weniger geruhsam, denn wir haben endlich Wind. Mit gerefften Segeln laufen wir bei 5 bis 6 Bf vor dem Wind und surfen auch schon mal mit 8 kn die Wellenberge hinunter. Aber lieber so als immer noch Flaute zu haben. Wir hoffen am 27.12. im Laufe des Tages in Bridgetown, Barbados vor Anker gehen zu können. Noch drei Nächte.....
Unsere Taras ist ein wenig weihnachtlich geschmückt und passende Kopfbedekungen haben wir auch. Die Glöckchen an Katrins Elchgeweih klingeln im Wind während sie am Ruder sitzt und immere neue Geschwindigkeitsrekorde aufstellt. Das Bordradio spielt Weihnachtslieder von der CD nur auf den Glühwein verzichten wir bei momentan 26 Grad im Schatten gern. Ein Pfefferkuchenhaus haben wir gebaut, allerdings ist es schon wieder am zusammenklappen, die warme Seeluft bekommt ihm scheinbar nicht.

Vor 4 Tagen haben wir einen richtigen Fisch gefangen. Eine Goldmarkrele mit 1,10 Meter Länge und ungefähr 10 kg Gewicht. Das war vielleicht eine Schweinerei an Deck. Frank hat ihn filetiert und dann wurde er gebraten (der Fisch natürlich)und sauer eingelegt. Gestern gab es einen ersten Geschmackstest. Sehr lecker kann ich euch sagen. Das war aber auch einer der anstrengensten Tage der Überfahrt wir waren nämlich den ganzen Tag beschäftigt. Vor allem mit Reinigungsarbeiten.
Julius hat gestern festgestellt: Toll nur noch 500 sm bis in die Karibik!
Früher hat er schon bei 50 sm gestöhnt.
Vorgestern früh haben wir bei immer nur noch 10 kn Wind den Spinacker gesetzt und ihn das erste mal Nachts stehen lassen. Das Boot lief schneller und ruhiger. In der letzten Nacht mussten wir ihn aber nach nunmehr 40 Stunden gegen 0 Uhr runter nehmen es hatte sehr aufgefrischt und der Autopilot war mächtig am stöhnen.

Unser nächstes Lebenszeichen bekommt ihr in 3 Tagen aus Barbados wenn alles nach Plan läuft.

Es grüßt euch eure Taras-Crew