Atlantik 14

20. Tag auf See
Position: 38 Grad 01 min Nord und 30 Grad 20 min West noch 85 sm bis
nach Horta auf Fajal

Wie jetzt doch wieder nach Horta??? Genau, wir haben unser altes Reiseziel wieder reaktiviert. Gestern um diese Zeit hatten wir noch 90 sm bis nach Flores zu segeln. Aber der Wind hatte was dagegen. Ab 9 Uhr bließ uns ein NE Wind von 20 kn auf die Nase. Es gab damit zwar schönes Segeln hart am Wind, nur leider in die falsche Richtung. Der Wind hielt den ganzen Tag an und so wurde die Differenz zwischen Flores und Fajal immer geringer und ein Tankstop wurde auch nicht mehr nötig. Allerdings waren damit 2 weitere Nächte auf See verbunden, wo man sich doch schon ein wenig nach einer wachfreien Nacht ohne Schaukelei gesehnt hatte.
Aber egal, 2415 sm haben wir seit Barbuda im Kielwasser und nur nach 85 sm stehen aus. Dann ist auch die längste Oceanpassage dieser Reise geschafft.

Unter dessen hat mein Shoreteam ganze Arbeit geleistet. Heinzi und Katrin haben eine Ersatzpumpe für den Motor organisiert und Christoph wird sie dann mit nach Horta bringen. Wieder ein Problem gelöst! Danke euch beiden!!!

Seit letzter Nacht haben wir übrigens mehr als 10.000 sm auf der Logge seit Beginn der Reise in Greifswald. "Nur" noch 2000 sm to go und dann ist Taras wieder zu hause.

Hier an Bord fließen unter dessen die Tage dahin wie das Atlantikwasser entlang der Bordwand. Der Bordalltag hat uns fest im Griff.
Segelmanöver, Brot backen (meist Ottis Job), lesen, Mahlzeiten zubereiten (mein Job) ausgiebig speisen und natürlich entgangenen Schlaf der letzten Nacht nachholen. Dazu wird viel Musik gehört und manchmal gibt es einen Film im Bordkino. Bei ruhigem Wetter wir auch viel Karten gespielt. Piraten Maumau ist momentan der Renner.

Wenn wir morgen in Horta sind werde ich euch noch einige Bilder der Überfahrt senden, damit Marcus sie einstellen kann. Ende der Woche wird meine Crew dann leider schon wieder nach Deutschland fliegen und ich werde Taras für die nächsten 1200 sm nach Irland klar machen.

 

Seid lieb gegrüßt von der

Taras Crew